19 Tage ab/bis Windhoek
Reisedauer
Namibia
Reiseland
2.930 €
Preis

Bei dieser geführten Camping Safari, lernen Sie die schönsten Plätze Namibias kennen. Von den Epupa Wasserfällen an der Grenze zu Angola – mit Besuch bei den “roten Hirten” des Kaokoveldes den Himbasabenteuerliche Pirschfahrten zu den vom Aussterben bedrohten Wüstenelefanten in den Trockenflüssen des Kaokoveldes – über den  tierreichen Etosha Nationalpark, zum höchsten Bergmassiv – dem Brandberg –  ins koloniale Küstenstädtchen – Swakopmund bis hin zu den höchsten Dünen der Welt – ins Sossusvlei führt Sie diese faszinierende Rundreise durch Namibia.

Highlights

  • faszinierende Landschaften des Kaokoveldes, Damaralandes und der Namib -Naukluft Wüste
  • tosende Epupa Wasserfälle an der Grenze zu Angola
  • Einblick in das Leben der stolzen Himbas, der “roten Hirten” im Kaokoveld
  • Pirschfahrten im Hoanib Flussbett- Begegnung mit seltenen Wüstenelefanten möglich
  • Pirschfahrten im Etosha National Park
  • Sossusvlei mit den höchsten Dünen der Welt
  • die Küstenstadt Swakopmund mit ihrem kolonialen Flair
  • verschiedene Aktivitäten wie: Skydiving, Little Big Five Desert Tour, Quadbike, Bootstouren möglich (optional
  • Besuch der Buschmannszeichnungen (White Lady) am Brandberg
  • Besuch der Buschmannszeichnungen- und Gravuren in Twyfelfontein (UNESCO Weltkulturerbe der Menschheit)
GRUPPENGRÖßE3 – 6
INKLUSIVE
UnterkunftEintrittsgelder
VerpflegungGuide
EXKLUSIVE
Flug
Taschengeld

 

Additional information

ReiseartCamping
1

Tag 1 Ankunft: Windhoek - Omaruru

Willkommen in Namibia!

Nach eurer Ankunft am Windhoek International Airport – falls möglich sollte die Anreise am Vormittag erfolgen- , werdet ihr von eurem deutschsprachigen Rafiki-X-Dream Reiseleiter erwartet. Anschließend geht die nach Omaruru. Omaruru gilt als „Künstlerstädtchen“ Namibias. Beim gemeinsamen Sundowner und Abendessen unter schattigen Akazien Bäumen könnt ihr mit Harry noch offene Fragen klären.

Übernachtung: Kashana Guesthouse / DZ (A)

2

Tag 2: Omaruru - Etosha Nationalpark

Von Omaruru aus fahren wir via Otjiwarongo zum Etosha Nationalpark. Gegen Mittag erreichen wir erreichen unsere Unterkunft im Etoshapark. Die Zeit bis zum Sundowner unternehmen wir einen Gamedrive, danach könnt ihr den Ausblick am Wasserloch genießen.

Übernachtung: Campsite in/am Etosha-Nationalpark mit Pool (F, M, A)

3

Tag 3: Etosha Nationalpark

Wir verlassen morgens unser Camp und machen einen ganztägigen Gamedrive im Etosha Nationalpark. Die Etosha Pfanne ist eine Salzpfanne von riesigem Ausmaß in dem 22.000 km² großen und wildreichen Nationalpark. Bei der Pirschfahrt gen Westen, vorbei an unzähligen Wasserlöchern habt ihr gute Gelegenheiten Zebras, Gnus, Giraffen, Elefanten, Antilopen und mit etwas Glück auch Löwen und Nashörner zu sehen. Im neuen Camp Olifantsrust im Westen des Nationalparks verbringen wir unsere heutige Nacht im Nationalpark.

Übernachtung: Campsite im Etosha-Nationalpark (F, M, A)

4

Tag 4: Etosha Nationalpark - Opuwo

Nach einem morgendlichen Gamedrive im Etosha Nationalpark, fahren wir durch unberührte, einsame Landschaften nach Opuwo der Hauptstadt des Kaokoveldes. Opuwo ist die einzige größere Stadt, die sich im Kaokoveld befindet – einer weitgehend unberührten Landschaft, in der sich die traditionelle Lebensweise der Herero und Himba erhalten hatOpuwo ist geprägt vom Aufeinanderprallen der Tradition und Moderne, was sich im Stadtleben zeigt. Viele Himbas prägen das Stadtbild Opuwos. Obwohl sie meist nicht innerhalb der Stadt wohnen, eher in ihren kleinen Siedlungen im Innern des Kaokoveld, halten sie sich hier oft zum Ein- und Verkaufen auf.

Übernachtung: Campsite der Opuwo Country Lodge (F, M, A)

5

Tag 5: Opuwo - Epupa Wasserfall

Heute geht es hoch in den Norden zu den Epupa-Wasserfällen des Kunene, welcher den Grenzfluss zu Angola bildet. Mit lautem Getöse stürzen die Fluten 50 m in die Tiefe. Unser Camp liegt malerisch unter Palmen, direkt an den Fällen. Zum Sundowner genießen wir die Aussicht auf den Wasserfall.

Übernachtung: Campsite an den Epupa Fällen (F, M, A)

6

Tag 6: Epupa - Besuch eines traditionellen Himbadorfes

Vormittags statten wir einem Himbadorf einen Besuch ab. Es ist interessant einen Eindruck von der Lebensweise dieser noch sehr auf Tradition bedachten Menschen zu bekommen. Am späten Nachmittag steigen wir auf einen nahe gelegenen Hügel, von dem man einen unglaublichen Ausblick auf die Epupa Wasserfälle hat.

Übernachtung: Campsite an den Epupa Fällen (F, M, A)

7

Tag 7: Epupa

Wir bleiben noch einen Tag in der grünen Oase am Kunene. Frühmorgens begleitet uns ein lokaler Guide bei unserer Wanderung entlang des Kunene. Wir genießen die Flußlandschaft und mit etwas Glück sehen wir Krokodile auf den Sandbänken. Wer möchte kann sich nachmittags in den Naturpools – oberhalb der Fälle – oder im Pool der Campsite, erfrischen.

Übernachtung: Campsite an den Epupa Fällen (F, M, A)

8

Tag 8: Epupa - Khowarib

Eine längere Fahrstrecke steht für heute auf dem Programm: von Epupa geht es quer durchs Kaokoveld. Über Opuwo, Klein Kaoko Otavi erreichen wir die Khowarib Schlucht. Ein reizvoller Canyon durch den sich das Hoanib Rivier in vielen Jahren seinen Weg gebahnt hat.

Übernachtung: Campsite in der Khowarib oder Ongongo Schlucht (F, M, A)

9

Tag 9: Ongongo Wasserfall

Heute besuchen wir ein weiteres kleines Paradies im trockenen, staubigen Kaokoveld. Bei Warmquelle gibt die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad-  im Pool des Ongongo Wasserfalls.

Übernachtung: Campsite in der Khowarib oder Ongongo Schlucht (F, M, A)

10

Tag 10: Hoanib - Flusstal

Heute wird es noch abenteuerlicher und staubiger. Auf der Suche nach den vom Aussterben bedrohten Wüstenelefanten und Wüstenlöwen fahren wir durch die spektakulären Landschaften des Hoanib Trockenflusses bis Amspor. Mit Glück treffen wir unter Kameldornbäumen kleine Gruppen der seltenen Dickhäuter an.

Übernachtung: Campsite in der Khowarib oder Ongongo Schlucht (F, M, A)

11

Tag 11: Khowarib - Twyfelfontein

 Über Palmwag geht es durch die atemberaubende Landschaft des Damaralandes nach Twyfelfontein. Hier besuchen wir einige der bedeutendsten prähistorischen Felsmalereien und Gravuren der San (Buschleute) der Ureinwohner Namibias. Diese beeindruckenden Felsen mit den Malereien und Gravuren sind mittlerweile zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannt worden. Auf einer Wanderung erklärt uns ein lokaler Guide die Bedeutung der einzelnen Malereien und Gravuren.

Übernachtung: Campsite bei Twyfelfontein (F, M, A)

12

Tag 12: Twyfelfontein - Brandberg

Der mit 2570 m höchste Berg Namibias, der Brandberg, ist für die nächsten 2 Tage unser Platz. Hier treffen wir mit etwas Glück, bei den Pirschfahren im Ugab Rivier, wieder auf Wüstenelefanten.

Übernachtung: Campsite der White Lady Lodge am Brandberg (F, M, A)

13

Tag 13: Brandberg

Bei einer Flora – Fauna Wanderung mit einem einheimischen Guide am Brandberg, besichtigen wir die berühmte auf ca. 4000 Jahre alte geschätzte Felsmalerei der “White Lady”.  Diese stellt allerdings keine weiße Dame sondern einen Jäger mit ritueller Bemalung dar. Den Nachmittag genießt ihr die Landschaft des Damaralandes oder relaxt am Pool.

Übernachtung: Campsite der White Lady Lodge am Brandberg (F, M, A)

14

Tag 14: Brandberg - Swakopmund

Vom heißen Inland geht es an die Küste.  In Swakopmund zeigt sich noch deutlich der koloniale Einfluss. Die einzigartige Mischung aus deutsch geprägtem Seebad, afrikanischer Bevölkerung und imposanter Dünenlandschaft machen Swakopmund zu einem beliebten Reiseziel. Das Stadtbild des rund 30.000 Einwohner zählenden Ortes ist noch heute durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Abends genießen wir das in einem der Restaurants in Swakopmund.

Übernachtung: DZ/ Guesthouse in Swakopmund (F, M)

15

Tag 15 und 16: Swakopmund

16
Diese Tage stehen für Swakopmund und Umgebung zur Verfügung. Genießt das koloniale Flair, bei einem Stadtbummel, besichtigt das Aquarium, die Kristallgalerie oder besucht das historische Museum. Die gezeigten Sammlungen beinhalten u. a. einheimische Pflanzen, Tiere, Mineralien, Fundstücke und Artefakte aus der Urzeit und Frühgeschichte sowie kulturhistorische Gegenstände aus früherer Zeit. Einzigartig und lehrreich ist außerdem die Ausstellung “Menschen in Namibia”. Sie zeigt die Entstehung einer Nation vor dem traditionellen Hintergrund der verschiedenen ethnischen Gruppen Namibias.
Außerdem habt ihr beispielsweise die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt mit Beobachtung von Robben, Delfinen und Pelikanen, erforscht die Little Big Five bei einer Living Desert Tour, erkundet auf dem Quadbike die Dünen oder schaut euch Swakopmund mit seiner grandiosen Dünenlandschaft von oben bspw. beim Skydiven oder im Kleinflugzeug an.
Wichtig: diese Aktivitäten sind nicht im Preis inbegriffen und sollten mindestens einen Tag im Voraus gebucht werden.

Übernachtung: DZ/ Guesthouse in Swakopmund (F)

17

Tag 17: Swakopmund - Sesriem

Wir verlassen Swakopmund und besuchen, dass im Herzen der Namibwüste landschaftliche Highlight Namibias, das Sossusvlei,mit den höchsten Dünen der Welt. Die mächtige Dünenkämme erreichen bis zu 300 m und umschließen eine meist trockene Lehmsenke, die nur ca. alle 10 Jahre, nach starken Regenfällen, Wasser hat.

Übernachtung: Campsite in/bei Sesriem mit Pool (F, M, A)

18

Tag 18: Sesriem

Heute heißt es früh aufstehen,um den Sonnenaufgang im Dünenmeer von Sossusvlei zu erleben. Eine ca. 1-2 stündige Wanderung in den Dünen und zum Death Valley steht auf dem Programm, hier könnt ihr atemberaubende Landschaften sehen. Auf der Rückfahrt geht es zum Tsauchab- Naukluft Canyon mit anschließender Wanderung. Gegen Mittag sind wir wieder zurück auf unserer Campsite und können uns am Pool erholen.

Übernachtung: Campsite in/bei Sesriem mit Pool (F, M, A)

19

Tag 19: Sesriem - Windhoek

Die Fahrt geht dem Ende entgegen. Es geht zurück nach Windhoek, bei einem Rückflug am späten Abend, erfolgt der Rückflug in die Heimat, ansonsten muss eine zusätzliche Nacht in Windhoek eingeplant werden.

 

Hinweise

Enthaltene Leistungen ab/ an Windhoek:

  • Frühstück, Mittagessen (Brotzeit) und Abendessen, laut Angebot
  • Eintrittsgebühren der Nationalparks in Namibia: Etosha Nationalpark, Sossusvlei – Namib Naukluft Park
  • Gamedrives im Etosha Nationalpark, abenteuerlicher Gamedrive im Hoanib Flussbett
  • Eintrittsgelder und Gebühren: Besuch eines traditionellen Himba Dorfes, geführte Wanderung entlang des Kunene, geführte Wanderung mit einheimischen Guide zur White Lady am Brandberg, geführte Wanderung in Twyfelfontein, Gamedrive im Ugab River am Brandberg
  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Lodges oder Guesthouses
  • 14 Übernachtungen auf Campsites in großen Bodenzelten (3m x 3m, mit Stehhöhe),
  • Fahrt im 4×4 Fahrzeug mit Offroad Anhänger mit Kühl- und Gefrierschrank
  • deutschsprachige Reiseleitung 

Nicht in den Leistungen enthalten:

  • Internationale Flüge
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • alle Getränke, die am Ende abgerechnet werden
  • persönliche Ausgaben

Preis ab: 2.930 € (bei 4 Personen) abhängig von Reisezeit und Anzahl der Teilnehmer

Dauer: 19 Tage ab/ bis Windhoek

Teilnehmerzahl: Minimum 3 Personen

Reisetermine 2019: Die Reisetermine können auf Wunsch individuell festgelegt werden.

Wie bei allen unseren Rafiki X-Dream Safaris versuchen wir Ihre individuellen Wünsche zu berücksichtigen.

Möchten Sie eine Änderung der Route, eine kürzere oder längere Tour, eine Exclusiv- Safari für 2 Personen?
In Lodges, Bungalows oder Tented Camps übernachten?

Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne.

Die höchsten Dünen der Welt bei Sossusvlei im Namib Naukluft Park - Namibia
stolze Himbafrau in traditioneller Tracht
Campsite an den Epupa Wasserfällen
Elefanten am Wasserloch im Etosha Nationalpark
Himbafrau mit traditionellem Schmnuck
Blick auf den Brandberg
Blick auf die Epupa Wasserfälle des Kunene
Ein Wahrzeichen von Omaruru - der Franke Turm
Kämpfende Elefanten im Etosha Nationalpark - Namibia
Campsite der White Lady Lodge am Brandberg - Namibia
eine Gruppe Giraffen im Kaokoveld
Zebras im Etosha Nationalpark
staubige Pad im Kaokoveld
Giraffe am Wasserloch - Etosha Nationalpark
Himbafrau in traditioneller Tracht
Oryx im Hoanib Flussbett im Kaokoveld
Landschaftsimpressionen vom Kaokoveld (5)
Etosha Nationalpark Elefanten an der Wasserstelle
Himbafrau mit Kind
eine Gruppe Wüstenelefanten im Hoanib
Camp in Epupa an den Wasserfälle
Löwen in der Etosha
Sossusvlei mit Death Vlei
Etosha Nationalpark- Tüpfelhyäne
Etosha Nationalpark - Elefantengruppe am Wasserloch
Giraffen, Kudus am Wasserloch
am Brandberg - White Lady Lodge
Camp Olifantsrus im Etosha Nationalpark
Wasserloch im Etosha Nationalpark
Brandbergmassiv
Die höchsten Dünen der Welt bei Sossusvlei im Namib Naukluft Park - Namibia
einsame Landschaft im Süden Namibias
Sossusvlei - der Tsauchab Canyon
Landschaft bei Sossusvlei
Donkey Car -Namibia
Blick auf Epupa
Krokodil an den Epupa Wasserfällen
Pelikane in der Lagune von Walvis Bay - Namibia
Swakopmund - das alte Amtsgericht