14 Tage ab/bis Windhoek
Reisedauer
Namibia
Reiseland
ab 3.100 €
Preis

Bei dieser geführten Camping und Lodge Safari lernen Sie die schönsten Plätze Namibias kennen. Von den höchsten Dünen der Welt – im Sossusvlei – zur Küstenstadt Swakopmund, dem höchsten Berg Namibias dem Brandberg, bis hin zum tierreichen Etosha Nationalpark und in das Buschmannland mit Besuch bei den San, den “ältesten Menschen der Welt”, führt Sie diese faszinierende Rundreise durch Namibia.

Highlights

  • Sossusvlei mit den höchsten Dünen der Welt
  • faszinierende Landschaften der Namibwüste
  • Pirschfahrten im Etosha National Park
  • die Küstenstadt Swakopmund mit ihrem kolonialen Flair
  • verschiedene Aktivitäten wie: Skydiving, Little Big Five Desert Tour, Quadbike, Bootstouren möglich (optional)
  • Besuch der Robbenkolonie – Cape Cross
  • Besuch der Buschmannszeichnungen (White Lady) am Brandberg,
  • Pirschfahrt im Ugab am Brandberg – Begegnung mit den seltenen Wüstenelefanten möglich
  • Buschmannland mit Einblick in die Kultur der San (Buschmänner), Besuch eines Living Museums
  • Geparde hautnah zum Anfassen
GRUPPENGRÖßE3 – 6
INKLUSIVE
UnterkunftEintrittsgelder
VerpflegungGuide
EXKLUSIVE
Flug
Taschengeld

 

Additional information

ReiseartUnterkünfte: Camping und Lodge
1

Tag 1: Ankunft Windhoek - Sesriem

Willkommen in Namibia!

Nach eurer Ankunft am Windhoek International Airport – falls möglich sollte die Anreise am Vormittag erfolgen -, werdet ihr von eurem deutschsprachigen Rafiki-X-Dream Reiseleiter erwartet. Anschließend geht die Fahrt durch das Khomas Hochland, entlang der Naukluftberge nach Sesriem. In der Mitte des Namib-Naukluft-Parks liegt das Sossusvlei. Hier befinden sich die höchsten Dünen der Welt. Mit Höhen bis zu 300 Metern erheben sich die Sandberge einem Amphitheater gleich rund um die riesige Salzpfanne, auch Vlei genannt.

Übernachtung: Campsite in/bei Sesriem mit Pool (F, M, A)

2

Tag 2: Sesriem

Kurz vor Sonnenaufgang geht die Fahrt nach Sossusvlei zu den höchsten Dünen der Welt, dem Death Vlei und dem Canyon im Sossusvlei Nationalpark. Eine ca. 1-2 stündige Wanderung in den Dünen und zum Death Valley steht auf dem Programm. Auf der Rückfahrt geht es zum Tsauchab- Naukluft Canyon mit anschließender Wanderung. Gegen Mittag sind wir wieder zurück auf unserer Campsite und können uns am Pool erholen.

Übernachtung: Campsite in/bei Sesriem mit Pool (F, M, A)

3

Tag 3: Sesriem - Swakopmund

Entlang der Naukluftberge, via Ghaub – und Kuiseb- Pass fahren wir nach Walvis Bay. Hier könnte ihr an der Lagune die Flamingos bewundern. Anschließend geht es weiter in das Küstenstädtchen Swakopmund.

Übernachtung: Guesthouse in/ bei Swakopmund in DZ (F, M, A)

4

Tag 4 und 5: Swakopmund

5
Diese Tage stehen für Swakopmund und Umgebung zur Verfügung. Genießt das koloniale Flair, bei einem Stadtbummel, besichtigt das Aquarium, die Kristallgalerie oder besucht das historische Museum. Die gezeigten Sammlungen beinhalten u. a. einheimische Pflanzen, Tiere, Mineralien, Fundstücke und Artefakte aus der Urzeit und Frühgeschichte sowie kulturhistorische Gegenstände aus früherer Zeit. Einzigartig und lehrreich ist außerdem die Ausstellung “Menschen in Namibia”. Sie zeigt die Entstehung einer Nation vor dem traditionellen Hintergrund der verschiedenen ethnischen Gruppen Namibias.
Außerdem habt ihr beispielsweise die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt mit Beobachtung von Robben, Delfinen und Pelikanen, erforscht die Little Big Five bei einer Living Desert Tour, erkundet auf dem Quadbike die Dünen oder schaut euch Swakopmund mit seiner grandiosen Dünenlandschaft von oben bspw. beim Skydiven oder im Kleinflugzeug an.
Wichtig: diese Aktivitäten sind nicht im Preis inbegriffen und sollten mindestens einen Tag im Voraus gebucht werden.

Übernachtung: Guesthouse in/bei Swakopmund in DZ (F, M, A) –  Abendessen auf eigene Kosten

6

Tag 6: Swakopmund - Cape Cross - Brandberg

Von Swakopmund geht die Fahrt via Henties Bay zur Robbenkolonie – Cape Cross bei Mile 70. Auf dem flachen und unwirtlichen Küstenabschnitt liegt das für seine Robbenkolonie berühmte Kreuzkap. Das Robbenreservat (Cape Cross Seal Reserve) ist nur eine von 24 Kolonien an der südwestafrikanischen Küste. Zwischen 80.000 und 100.000 Zwergpelzrobben, auch Ohrenrobben genannt, tummeln sich am Cape Cross auf den Felsen – was nicht nur ein außergewöhnlicher Anblick ist, sondern auch extremen Gestank und Lärm mit sich bringt. Nach einer ca. 1 stündigen Besichtigung der Robbenkolonie geht es weiter zum Ugab. Hier am Brandberg, dem höchsten Berg Namibias, übernachten wir wild-romantisch auf der Campsite der Wild Lady Lodge. Hier könnt ihr mit etwas Glück die seltenen Wüstenelefanten sehen.

Übernachtung: Campsite am Brandberg mit Pool (F, M, A)

7

Tag 7: Brandberg

Heute machen wir mit einem einheimischen Guide eine geführte Flora- Fauna Wanderung zur „White Lady“ einer alten Felszeichnung der Buschmänner in der Tsisab Schlucht des Brandbergmassivs. Die Zeichnung wurde vom französischen Historiker Henri Breuil wiederentdeckt und als weiße Dame beschrieben. Mittlerweile geht man davon aus, dass es sich um einen Krieger oder einen Schamanen handelt. Die Bezeichnung White Lady wurde aber bis heute beibehalten.
Nachmittags unternehmen wir einen Gamedrive im Ugab River, mit etwas Glück gelingt es uns die seltenen Wüstenelefanten zu sehen.

Übernachtung: Campsite am Brandberg mit Pool (F, M, A)

8

Tag 8: Brandberg - Kamanjab/Cheetah Farm

Nach dem Frühstück fahren wir vom Brandberg über Kamanjab zur Cheetah (Geparden) Farm. Hier erlebt ihr die Fütterung und habt hautnahen Kontakt zu diesen vom Aussterben bedrohten, schnellsten Katzen der Welt.

Übernachtung: Chalet der Otjitongwe Cheetah Farm  (F, M, A)

9

Tag 9: Kamanjab - Etosha Nationalpark

Wir verlassen Kamanjab und fahren in den Etosha Nationalpark. Die Etosha Pfanne ist eine Salzpfanne von riesigem Ausmaß in dem 22.000 km2 großen und wildreichen Nationalpark. Wir erreichen unsere Campsite am Nachmittag, nachdem wir unser Lager aufgebaut haben unternehmen wir den ersten Gamedrive. Später habt ihr Gelegenheit am beleuchteten Wasserloch die durstigen Tiere zu beobachten.

Übernachtung: Campsite im/am Etosha Nationalpark mit Pool (F, M, A)

10

Tag 10: Etosha Nationalpark

Wir unternehmen heute weitere Gamedrives im Etosha Nationalpark. Bei den Pirschfahrten habt ihr gute Gelegenheiten große Herden Antilopen und mit etwas Glück auch Löwen und Nashörner zu sehen.

Übernachtung: Campsite im/am Etosha Nationalpark (F, M, A)

11

Tag 11: Etosha Nationalpark - Grootfontein

Wir unternehmen einen letzten Gamedrive und verlassen den Nationalpark. Unsere Fahrt geht weiter über die „Gartenstadt“ Tsumeb in Richtung Buschmannland nach Grootfontein.  Gegen Spätnachmittag erreichen wir unsere Unterkunft bei Grootfontein. 

Übernachtung: Chalet DZ  bei Grootfontein (F, M, A)

12

Tag 12: Buschmannland

Heute geht es zu den “ältesten Menschen der Welt”, den San (Buschmännern). In einem traditionellen Living Museum bekommt ihr einen Einblick in den Alltag und die Traditionen der San (Buschleute). Nach diesem interessanten Ausflug in eine andere Welt könnt ihr im Anschluss am Pool relaxen oder eine Wanderung auf der Farm unternehmen.

Übernachtung: Chalet DZ bei Grootfontein (F, M, A)

13

Tag 13: Grootfontein - Omaruru

Es geht zurück. Von unserer Lodge bei Grootfontein fahren wir zum Hoba Meteoriten – einem der größten Meteoriten der Welt. Sein geschätztes Alter beträgt 190 bis 410 Millionen Jahre. Weiter geht es entlang der Berge über Otavi und Otjiwarongo nach Omaruru. Omaruru gilt als das “Künstlerstädtchen” Namibias. Bei gemeinsamen Sundowner und Abendessen könnt ihr nochmals die Safari Revue passieren lassen.

Übernachtung: DZ in Guesthouse in Omaruru mit Pool (F, M, A)

14

Tag 14: Rückflug

Die Safari ist zu Ende. Fahrt nach Windhoek zum Hosea Kutako International Airport und Rückflug (F)

 

Hinweise

Enthaltene Leistungen ab/ an Windhoek:

  • Frühstück, Mittagessen (Brotzeit) und Abendessen, laut Angebot
  • Eintrittsgebühren der Nationalparks in Namibia: Etosha Nationalpark, Sossusvlei – Namib Naukluft Park
  • Gamedrives in den Nationalparks
  • Eintrittsgelder und Gebühren: Living Museum der San, Cheetah Fütterung, Cape- Cross, geführte Wanderung mit einheimischen Guide zur White Lady am Brandberg, Gamedrive im Ugab River am Brandberg, Hoba Meteorit
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Lodges oder Guesthouses
  • 6 Übernachtungen auf Campsites in großen Bodenzelten (3m x 3m, mit Stehhöhe),
  • Fahrt im 4×4 Fahrzeug mit Offroad Anhänger mit Kühl- und Gefrierschrank
  • deutschsprachige Reiseleitung 

Nicht in den Leistungen enthalten:

  • Internationale Flüge
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • alle Getränke, die am Ende abgerechnet werden
  • persönliche Ausgaben

Die gesamte Länge der Tour beträgt ca. 3.500 km, die Unterkünfte haben einen guten Standard.

Preis ab: 3.100 € (bei 4 Personen) abhängig von Reisezeit, Anzahl der Teilnehmer und Verfügbarkeit der Unterkünfte

Dauer: 14 Tage ab/ bis Windhoek

Teilnehmerzahl: Minimum 3 – 6 Personen

Reisetermine 2019:
Die Reisetermine können auf Wunsch individuell festgelegt werden.

Wie bei allen unseren Rafiki X-Dream Safaris versuchen wir Ihre individuellen Wünsche zu berücksichtigen.

Möchten Sie eine Änderung der Route, eine kürzere oder längere Tour, eine Exclusiv- Safari für 2 Personen?
In Lodges, Bungalows oder Tented Camps übernachten?

Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne.

Zebras im Etosha Nationalpark
Dünenlandschaft bei Swakopmund
Pelikane in der Lagune von Walvis Bay - Namibia
Swakopmund - das alte Amtsgericht
Zebras im Etosha Nationalpark
Löwenfamilie im Etosha Nationalpark
Etosha Nationalpark- Tüpfelhyäne
Cheetah hautnah auf der Otjitotongwe Cheetah Farm bei Kamanjab
Brandberg - die Campsite der White Lady Lodge
Brandbergmassiv
Quad Bike Tour in den Dünen bei Swakopmund
Walvis Bay - Flamingos in der Lagune
Nashorn an der Wasserstelle
Besuch bei den San im Living Museum in Grashoek
San im Buschmannland in Grashoek
Etosha Nationalpark Elefanten an der Wasserstelle
Düne in Sossusvlei
Giraffe am Wasserloch - Etosha Nationalpark
Cape Cross - Robbenkolonie
Kämpfende Elefanten im Etosha Nationalpark - Namibia
Sossusvlei mit Death Vlei
Landschaft bei Sossusvlei
Junger Cheetah /Gepard
Elefanten am Wasserloch im Etosha Nationalpark
Wasserloch im Etosha Nationalpark -Giraffe und Kudus
Wasserloch im Etosha Nationalpark